Telefon (08:00 - 17:00)

+49 (0) 8031 12 122

Architektur ist und bleibt ein Produktionsversuch menschlicher Heimat

Ernst Bloch

Diese Worte von Ernst Bloch sind seit über 35 Jahren das Leitmotiv unseres Büros. 1978 von Peter Schweiker und Georg Kirner nach dem gewonnenen Wettbewerb zum Neubau der Hauptschule Mitte in Rosenheim gegründet, folgte 2 Jahre später der Auftrag zum Neubau der Kaufmännischen Berufsschule Rosenheim. Ab diesem Zeitpunkt ist Bernhard Schellmoser mit im Team und das Büro nennt sich fortan „Werkgemeinschaft Rosenheim“.

Bei unseren Arbeiten ist der Mensch Mittelpunkt und Maßstab

Die unterschiedlichen Aufgaben wie Schulen, Kindergärten, Sporthallen, Wohnhäuser, Arbeitsstätten, Büros, Stadthallen oder auch Sonderbauten wie Urnenwände, eine Aussegnungshalle oder ein „Industriemuseum“ werden immer im Sinne des Regionalismus, im Sinne des „Genius Loci“ entwickelt. Wie Christian Norberg-Schulz in seinem 1982 erschienen Werk: „Genius Loci“ darstellt, ist es einer der wichtigsten Vorgänge in der Architektur, den „Sinn des Ortes“ zu verstehen, regionale und historische Wurzeln zu beachten.

Auf die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche unserer Bauherren einzugehen, ist für uns selbstverständlich

Das Büro hat über die Jahre an vielen Wettbewerben teilgenommen und zahlreiche Preise und Ankäufe erzielt. Für alle Bauaufgaben technisch einwandfreie und sinnvolle wirtschaftliche Lösungen anzubieten, ist unsere Aufgabe.

Neben unserer Planungsarbeit für unsere Bauherren, ist es uns auch wichtig, für eine sinnvolle architektonische und städtebauliche Entwicklung in unserer Region einzutreten. So gab es in Zusammenarbeit mit dem „Rosenheimer Forum für Städtebau und Umweltfragen“, dem Bildungswerk, der Stadtbibliothek und der Fachhochschule Rosenheim viele Jahre Vorträge zum Thema: Architektur und Kunst. Für den „Rosenheim Kreis“ als Herausgeber wurde der erste Rosenheimer Architekturführer im Rahmen der Landesgartenschau 2010 redaktionell erarbeitet, ebenso die zugehörige Ausstellung.

Bei uns heißt einer, der an den Dingen seiner Stadt keinen Anteil nimmt, nicht ein stiller Bürger, sondern ein schlechter

Der Leitspruch des Rosenheimer Forums von Perikles, um 430 vor Chr.

Ist für uns nicht weniger wichtig, als die Worte von Ernst Bloch.

Seit dem Ausscheiden von Peter Schweiker zum 31.12.2012 firmiert die Werkgemeinschaft Rosenheim unter: WGR GmbH.